Martin Erhard
Martin Erhard

Martin Erhard
hat Anfang 2014 die Leitung unseres Frauen- und Männerchors ĂĽbernommen und tritt damit die Nachfolge unseres langjährigen Chorleiters Franz Josef Siegel an. Der junge, sympathische Vollblutmusiker, geboren in Ulm und wohnhaft in Rheinzabern, verfolgt  mit den Frohsinn-Chören ein klares Ziel. Er legt sowohl Wert auf klassischen und traditionellen Chorgesang, möchte aber auch moderne und allseits bekannte StĂĽcke aus der aktuellen Musikszene einstudieren.

Tenor, Organist und Musikpädagoge
Martin Erhard studierte Gesang sowie Kirchen- und Schulmusik in Stuttgart und Freiburg, war am Staatstheater Mainz als Solotenor engagiert, arbeitete als Dozent fĂĽr Orgel am Mainzer Institut fĂĽr Kirchenmusik und als Chordirektor am Theater in Pforzheim.
In den letzten Jahren baute Erhard freiberuflich seine Tätigkeit als Konzertsänger und Gesangspädagoge aus und wirkte an Projekten renommierter Vokalensembles wie dem „Collegium Vocale Gent“ mit. Seit 2013 arbeitet er als Dozent für Gesang, Orgel und Klavier am Bischöflichen Kirchenmusikinstitut in Speyer. Neben seiner Lehrtätigkeit ist er als Konzertsänger und Konzertorganist tätig.

Martin Erhard

Erfolgreicher Konzertsänger und erfahrener musikalischer Leiter
Martin Erhard verfügt als Solist über reichlich Bühnenerfahrung, war aber auch als Orchesterdirigent und als musikalischer Leiter tätig. Als Solotenor sang er u.a. den „Tamino“ in Mozarts Oper „Die Zauberflöte“ sowie den „Oberon“ aus Carl Maria von Webers gleichnamiger Oper. Darüber hinaus war er auch in einer Hauptrolle des Schauspiels „Die Comedian Harmonists“ zu sehen. Er dirigierte selbst die Opern „La Calisto“ und „Freischütz“ und hatte die musikalische Leitung der Musicals „Jekyll & Hyde“ und „Jesus Christ Superstar“ inne.

Musikdirektor Franz Josef Siegel und Martin Erhard

Impressum

Sitemap -
SeitenĂĽbersicht


Haftungsausschluss

Franz Josef Siegel ĂĽbergibt den Taktstock an Martin Erhard

Neuer Schwung
Mit Martin Erhard haben die Frohsinn-Chöre einen jungen, hochkarätigen und sehr vielseitigen musikalischen Leiter, der im musikalischen Leben unseres Vereins neue Akzente setzen wird. Mit ihm kommt frischer Wind in das Repertoire der Frohsinn-Chöre. Neben einem klassischen Schumann-Stück und dem „Kriminal-Tango“ stehen zur Zeit auch aktuelle und bekannte Titel wie „Altes Fieber“ von den „Toten Hosen“, „Skyfall“ von Adele und „Freiheit“ von Marius Müller-Westernhagen auf dem Programm.